Mettenheim Banner 1

Heilpädagogische Jugendwohngruppe Mettenheim

Die Heilpädagogische Jugendwohngruppe Mettenheim für junge Teilnehmer der beruflichen Rehabilitation in Form von Ausbildung oder berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme im Berufsbildungwerk Waldwinkel, ist eine Maßnahme, bei denen ein Hilfebedarf nach § 27 in Verbindung mit § 34 und § 35 a und ggf.  41 SGB VIII festgestellt wurde. 

Die Gruppe ist in einer klein strukturierten und überschaubaren Einrichtung in ländlicher Umgebung untergebracht. Hier bietet sich ein geeigneter Rahmen für acht Jugendliche und junge Erwachsene ab dem 15. Lebensjahrmit einem erhöhten Förder- und Betreuungsbedarf in folgenden Bereichen:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Soziale Auffälligkeiten, Störungen des Sozialverhaltens
  • Emotionale Belastungen (u.a. Bindungsstörungen)
  • Hochbelastete Beziehungen innerhalb der Familie
  • Lernschwierigkeiten bzw. schulische Auffälligkeiten und daraus resultierende Konflikte
  • Psychische Behinderung / Störung oder drohende psychische Behinderung

Tagesstruktur

Der Arbeits-/Schultag in der Wohngruppe beginnt ab 6:00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück mit dem Mitarbeiter aus der Nachtbereitschaft. Anschließend erfolgt die Abfahrt zur Teilnahme an der Berufsvorbereitung bzw. Ausbildung im Berufsbildungswerk Waldwinkel. Die Kernbetreuungszeit in der Wohngruppe erfolgt wochentags von 15:00 Uhr bis 23:00 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen wird von 7:30 Uhr bis 23:00 Uhr eine Betreuung in der Gruppe sichergestellt. Über Nacht ist zwischen 23:00 Uhr und 8:00 Uhr des Folgetages eine Nachtbereitschaft in der Gruppe anwesend.

Die Einzelzimmer der Jugendlichen besitzen entweder ein eigenes Bad mit Dusche oder zwei angrenzende Zimmer teilen sich ein Bad. Jeder Jugendliche ist für die Sauberkeit und Ordnung seines Zimmers selbst verantwortlich und wird dabei von den Betreuern unterstützt. Die Gemeinschaftsräume sowie die Flure werden in wechselnden Diensten von den Jugendlichen gereinigt. Die Jugendlichen lernen von Beginn an ihre Kleidung selbst zu waschen, dafür steht auf der Gruppe ein Haushaltsraum mit Waschmaschine und Trockner zur Verfügung.

Kochen

Der Alltag und alle Belange des Zusammenlebens werden von den Jugendlichen mit Unterstützung der Betreuer gestaltet. Dazu gehören zum Beispiel die Essenszubereitung, der Einkauf, die Planung und Gestaltung der Freizeitaktivitäten.

Jede Woche findet eine Gruppenbesprechung statt, in der Probleme und Anliegen diskutiert und die Freizeitaktivitäten für das Wochenende festgelegt werden. Daneben gibt es feste Termine, an denen die Jugendlichen für die Schule oder Ausbildung lernen oder ihre Wochenziele formulieren. An den Wochenenden werden neben freizeit- und erlebnispädagogischen Inhalten (z.B. Klettern usw.) auch Projekte oder  Workshops zu bestimmten Themen (z. B. Liebe und Sexualität, Lebensziele, etc.) angeboten.

Die heilpädagogische Jugendwohngruppe führt jährlich mindestens eine Ferienfreizeit mit den Bewohnern durch. Fester Bestandteil des Jahresplanes ist auch eine Wochenendgruppenfahrt im Herbst, zeitnah nach Start des neuen Ausbildungjahres.

Die Jugendhilfewohngruppe in Mettenheim arbeitet auch eng mit der Gesamteinrichtung Don Bosco Aschau am Inn zusammen. Gemeinsam werden Freizeitaktivitäten, Feste und Feiern, Unternehmungen und Sportangebote geplant, durchgeführt und ausgewertet.

Pädagogische Grundhaltungen

Im Mittelpunkt der Arbeit steht eine systemische und ressourcenorientierte Pädagogik. Eine Beziehungsgestaltung, die auf Annahme und Wertschätzung beruht und die regelmäßige Betrachtung und Reflexion von Entwicklungszielen, sind wesentliche Bausteine der Arbeit in der Gruppe. Auch gilt es den Jugendlichen Regeln und Grenzen zu vermitteln, um einerseits Halt zu vermitteln und auch in der Gesellschaft anerkannt und respektiert zu werden. Wesentlicher Bestandteil des pädagogischen Konzepts ist die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und Bezugspersonen der Jugendlichen.

Unser Team

In jeder Wohngruppe sorgen qualifizierte Fachkräfte, die sich aus SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, HeilerziehungspflegerInnen und HeilpädagogInnen zusammensetzen, für die fachliche Umsetzung der Förderinhalte. Um den individuellen Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen gerecht werden zu können, finden regelmäßig Teamberatung und Fallbesprechungen statt. Unterstützt werden das Team und die Jugendlichen durch den psychologischen Fachdienst.

 

Einrichtung der Salesianer Don Boscos

Das Don Bosco Jugendwerk Mettenheim ist eine Einrichtung zur Förderung von jungen Menschen mit Lern- und Entwicklungs-
schwierigkeiten der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. Weitere Informationen zur Arbeit der Salesianer Don Boscos in Deutschland finden Sie unter

www.donbosco.de

Berufsbildungswerk Waldwinkel
BBW Außenansicht

Das Don Bosco Jugendwerk Mettenheim ist eine Außenstelle des Don Bosco Berufsbildungs-
werks Waldwinkel (BBW) in Aschau am Inn, einer Einrichtung für junge Menschen mit körperlichen Behinderungen und/oder mit psychisch bedingten Leistungs- und Anpassungsstörungen. Die Rehabilitandinnen und Rehabilitanden werden von der Arbeitsagentur vermittelt und erhalten im BBW ihre Erstausbildung in derzeit knapp 30 Berufen. Zur Zeit arbeiten und leben über 300 Jugendliche und junge Erwachsene in Waldwinkel.

Mehr zum BBW Waldwinkel

Kontakt und Anfahrt
Mettenheim Freigelände 2

Don Bosco Jugendwerk
Klosterstr. 5, 84562 Mettenheim
Tel.: 08631/3624-0
Fax 08631/3624-142

www.dbjw-mettenheim.de
info@dbjw-mettenheim.de

Zum Service

Don Bosco Magazin
Titel 517

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Helfen und Spenden
Kinderhände

Junge Menschen brauchen eine Chance auf Zukunft!
In unsererEinrichtung möchten wir jungen Menschen eine gute Zukunft ermöglichen.
Dabei sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Wir möchten Sie einladen, für unsere Anliegen einzustehen - in Form von ehrenamtlicher Mitarbeit, Freiwilligendiensten oder auch durch finanzielle Unterstützung in Form einer Spende.
Weitere Informationen finden Sie hier: