Mettenheim Banner 1

Berufsschule

Teilnahme an Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen

Die Teilnehmer an den Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen sind berufsschulpflichtig. Die Schüler besuchen die Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Lernen, im DBJW Mettenheim. Diese Schule ist eine Außenstelle der Don Bosco Berufsschule Waldwinkel. Die staatlich anerkannte Berufsschule Waldwinkel ist in das Berufsbildungswerk der Salesianer Don Boscos für Jugendlichen mit körperlich und/oder seelisch bedingten Leistungs- und Anpassungsschwierigkeiten in Aschau a. Inn integriert.

Die Schulaufsicht liegt bei der Regierung von Oberbayern. Die Lehrkräfte sind verbeamtet.

 

 

 

Klassen und Unterricht

Es werden nach Möglichkeit vier Klassen gebildet.
Unterrichtet werden die Klassen von Lehrern der Berufsschule Waldwinkel.

Die Stundentafel richtet sich nach der Berufsschulordnung-B.
Nach Möglichkeit erhalten die Klassen jeweils 14 Unterrichtsstunden in den Fächern Fachrechnen, Fachtheorie/Berufskunde, Fachzeichnen, Deutsch, Sozialkunde und Religion.
Zwei Stunden Förderunterricht ergänzen das Angebot.

 

 

Ziele der Schule

Die Berufsschule Mettenheim hat die Aufgabe maßnahmebegleitend die Jugendlichen allgemeinbildend und berufskundlich so weit zu fördern, dass sie nach Abschluss der vorbereitenden Maßnahme gezielt eine Berufswahl vornehmen und eine berufliche Ausbildung aufnehmen können.
Teilweise ist auch die Vorbereitung auf eine Anlerntätigkeit auf dem freien Arbeitsmarkt bzw. eine Abklärung bezüglich sinnvoller Anschlussmaßnahmen möglich.

 

 

Hauptschulabschluss - Berufsschulpflicht

Die Beschulung ist auf die Dauer der Maßnahme - in der Regel 1 Jahr - beschränkt.

Werden bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann der Hauptschulabschluss erworben werden.
Außerdem besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit die Berufsschulpflicht zu erfüllen, so dass die Aufnahme einer Anlerntätigkeit erleichtert wird.
Beginnen die Jugendlichen eine Ausbildung, werden sie allerdings wieder berufsschulpflichtig.

Einrichtung der Salesianer Don Boscos

Das Don Bosco Jugendwerk Mettenheim ist eine Einrichtung zur Förderung von jungen Menschen mit Lern- und Entwicklungs-
schwierigkeiten der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. Weitere Informationen zur Arbeit der Salesianer Don Boscos in Deutschland finden Sie unter

www.donbosco.de

Herzliche Einladung

Einladung Gipfelkreuzweihe
Gipfelkreuzweihe zum Jubiläum

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Don Bosco Jugendwerkes Mettenheim wurde von Mitarbeiter/innen und Jugendlichen ein Gipfelkreuz gefertigt und wird am 23. Juli 2017 im Rahmen einer Bergmesse auf dem Spitzstein geweiht.

Weitere Informationen

Berufsbildungswerk Waldwinkel
BBW Außenansicht

Das Don Bosco Jugendwerk Mettenheim ist eine Außenstelle des Don Bosco Berufsbildungs-
werks Waldwinkel (BBW) in Aschau am Inn, einer Einrichtung für junge Menschen mit körperlichen Behinderungen und/oder mit psychisch bedingten Leistungs- und Anpassungsstörungen. Die Rehabilitandinnen und Rehabilitanden werden von der Arbeitsagentur vermittelt und erhalten im BBW ihre Erstausbildung in derzeit knapp 30 Berufen. Zur Zeit arbeiten und leben über 300 Jugendliche und junge Erwachsene in Waldwinkel.

Mehr zum BBW Waldwinkel

Kontakt und Anfahrt
Mettenheim Freigelände 2

Don Bosco Jugendwerk
Klosterstr. 5, 84562 Mettenheim
Tel.: 08631/3624-0
Fax 08631/3624-142

www.dbjw-mettenheim.de
info@dbjw-mettenheim.de

Zum Service

Don Bosco Magazin
Titel 4-2017

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Helfen und Spenden
Kinderhände

Junge Menschen brauchen eine Chance auf Zukunft!
In unsererEinrichtung möchten wir jungen Menschen eine gute Zukunft ermöglichen.
Dabei sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Wir möchten Sie einladen, für unsere Anliegen einzustehen - in Form von ehrenamtlicher Mitarbeit, Freiwilligendiensten oder auch durch finanzielle Unterstützung in Form einer Spende.
Weitere Informationen finden Sie hier: